opsi bei T-DOSE 2023: Ein Rückblick

opsi bei T-DOSE 2023: Ein Rückblick

Am 22. und 23. April fand die T-DOSE 2023 an ihrem neuen Standort, der Weeffabriek in Geldrop bei Eindhoven, statt. T-DOSE (Technical Dutch Open Source Event) ist eine jährlich wiederkehrende Technologie-Konferenz, die Experten und Interessierte aus der Open-Source-Community zusammenbringt. Mein Kollege Terry Strooband und ich haben opsi in Eindhoven vertreten.

Wo sich die Community trifft

Die zweitätige Veranstaltung war gelungen, und ich habe mich sehr gefreut, mit den anderen Projekten zu plaudern. Neben unserem opsi-Stand waren auch andere bekannte Open-Source-Projekte wie Apache OpenOffice, Bareos, Debian, Free Your Model Train (FYMT), Hackalot, Standard for Public Code und das Home Computer Museum vertreten. Für uns war das eine tolle Gelegenheit, alte und neue Freunde zu finden. Es geht doch nichts über ein Treffen mit anderen aus der Community.

Für mich war das Zusammentreffen mit Joke Holmer von der Gemeente’s-Hertogenbosch etwas ganz Besonderes. Sie arbeitet als Senior Medewerker Infrastructuur bei der ICT-infrastructuur und verwendet opsi als Automatisiertes Konfigurationsmanagement für Linux-Server auf über 60 Linux-Servern. Es war unglaublich nett, dass uns Joke als Muttersprachlerin geholfen hat, mit der niederländischen Community und den Besuchern in Kontakt zu treten – danke, Joke, fürs Übersetzen und Dabeisein!

Highlights auf der T-DOSE 2023

Die T-DOSE 2023 präsentierte ein breites Spektrum an Vorträgen, die wertvolle Einblicke in die neuesten Entwicklungen im Bereich der Open-Source-Technologie boten: von praktischen Ratschlägen für die Implementierung über nützliche Einblicke für Entwickler bis hin zum jüngsten Trend der Verbreitung von Open Source in der niederländischen Regierung und im öffentlichen Sektor. Die Teilnehmenden konnten auch an einigen Workshops teilnehmen, zum Beispiel über das Härten von Container-Images, den Einstieg in den Editor ed oder Spaß mit Bash und Azure.

Es war toll, dass ich die Gelegenheit hatte, über opsi zu sprechen. In meinem Vortrag über unsere Open-Source-Client-Management-Software habe ich gezeigt, wie opsi die Softwareverteilung, die Hard- und Software-Inventarisierung und andere Aufgaben in kleinen und großen Unternehmen vereinfachen kann. Nach dem Talk gab es eine Dikussion über die Vorteile und Herausforderungen beim Einsatz von Open-Source-Software in Unternehmensumgebungen mit den Zuhörern.

Erol Ülükmen: Vortrag über opsi bei der T-DOSE 2023

Danke und bis zum nächsten Jahr!

Ich möchte mich bei allen bedanken, die zum Erfolg der T-DOSE 2023 beigetragen haben: bei den Organisatoren, den Rednern, den Standbesitzern und den Besuchern. Es war toll, bekannte Gesichter zu sehen und neue Mitglieder der Community kennenzulernen.

Ich freue mich sehr, dass es eine T-DOSE 2024 geben wird, und ich hoffe, dass ich wieder dabei sein kann. Die Organisatoren planen bereits die Veranstaltung für das nächste Jahr – die Termine für 2024 werden bald auf der Website bekannt gegeben. Vielleicht sehen wir uns dort!

Tags :

Verwandte Beiträge

opsi-cli: Schneller Arbeiten mit der Autovervollständigung

opsi-cli: Schneller Arbeiten mit der Autovervollständigung

Wie in unserem letzten Blogbeitrag angekündigt, haben wir ein neues Kommandozeilentool für die Arbeit in opsi-Umgebungen veröffentlicht. Es ist in Python implementiert und bietet eine wirklich coole Autovervollständigung, die wir in diesem Blogpost vorstellen.

Mehr lesen
opsi 4.3 freigegeben

opsi 4.3 freigegeben

Nach dem Testing-Release am 09.10.2023 geben wir opsi 4.3 heute offiziell als stabile Version frei.

Mehr lesen
opsi auf der FrOSCon 2023: Rückblick auf ein tolles Wochenende

opsi auf der FrOSCon 2023: Rückblick auf ein tolles Wochenende

Am 5. und 6. August fand an der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg die 18. FrOSCon statt. In diesem Jahr reiste ein Team der uib nach Sankt Augustin, um opsi zu präsentieren und die Open-Source-Community zu unterstützen.

Mehr lesen